Reisebericht Smøla

Genau zu einem dieser Menschen auf Smøla führt uns unsere Reise, zu Magne Lillehaug, Magne betreibt auf Smøla eine Ferienanlage die auf Angler ausgerichtet ist, aber auch Firmen können dort Konferenzräume buchen, inklusive Teambuilding auf hoher See.

Wir wollen es dieses mal wissen und buchten nicht wie gewohnt eine Fähre der Color oder Stena Line, wir fuhren auf der Vogelfluglinie über Schweden, wir erhofften uns 2 Vorteile, die auch beide aufgingen, wir wollten günstiger und schneller sein, das waren wir dann auch, doch merke: schneller und günstiger ist nicht auch besser, es macht einfach mehr Spaß und erholter ist man auch, wenn man die Fähre nimmt.

Außerdem …eine Fahrt durch den Oslo Fjord ist unbezahlbar!

Start unserer Angelreise Richtung Smøla

(schaut euch meinen kleinen Artikel über die Vogelfluglinie v. Fähre an, siehe unten)

Vogelfluglinie bequem im Bus Chevy Van

Vogelfluglinie bequem im Bus “Chevy Van

Die Reise geht in Norwegen wie immer über die Autobahn €ž3€œ, eine Route die gegenüber der Autobahn €ž6€œ um ca. 70 Kilometer kürzer ist und auch angenehmer zu befahren, man spart ca. 1 Stunde an reiner Fahrzeit. Insgesamt fuhren wir 22 Stunden von Hamburg nach Smøla.

Die Reise nach Smøla führt, wenn man den richtigen weg nimmt, über eine kurze Fähre von Sandvika nach Edoy, (link https://www.fjord1.no/default.asp?page=265) in der Regel fährt sie alle 45 min, von morgens um 6:00 bis 00:30 Uhr.

Es ist alles beim alten auf Smøla, im Hav-Fiske Senter, finden wir uns schnell zurecht, das Haus ist gereinigt und offen, das heißt in der Regel ist es egal wann ihr am ersten Urlaubstag anreist, ihr findet offene Arme und Türen vor. Die Boote stehen bereit, ein kurzer Anruf bei Magne und wir wissen welche Boote wir haben.

Ich will eines vorweg nehmen… wir hatten 14 tage NUR Sonne und einen Wolkenfreien Himmel, man könnte ja sonst meinen das meine Fotos manipuliert wurden, oder ich nur an einem sonnigen Tag fotografiert habe.

Sonne, Nachts wird es dennoch kalt!

Sonne, Nachts wird es dennoch kalt!

Wir sind natürlich sofort rauf aufs Meer, zuerst fahren wir unsere alten GPS punkte ab, (auf Wunsch bei uns zu bekommen) …natürlich alles geheime Tipps von Magne, über die vielen Jahre gesammelt. Rotbarsch, Dorsch, Seelachs, Makrele, Pollack, Schellfisch, Leng, Heilbutt, Steinbeisser und Seeteufel wir kennen eure Plätze! Wir kommen!

10 Kilo Pollack gefangen 7 Kilometer vor Smøla

10 Kilo Pollack gefangen 7 Kilometer vor Smøla

Mit der Freidig geht es auf grosse Fahrt!

Unser größter Dorsch wog an die 22 Pfund, davon hatten wir insgesamt 4, dazu noch einigen gute Pollacks mit ca. 18 Pfund, auch Rotbarsch 3 Kilo und Heilbutt bis 20 Kilo wurde gefangen, die Makrelen waren vereinzelt auch schon da! (lecker für den Grill) Insgesamt kann man sagen das die Kombination Wetter und Fischreichtum in den Monaten Juni €“ Juli €“ August am besten sind, in diesen Monaten passt so ziemlich alles. In den vergangenen Jahren fingen wir immer wieder auch Seeteufel und Steinbeisser, dieses Jahr ging den netten Herren aus Österreich ein 8 Kilo Seeteufel an den Haken.

In der Anlage gibt es einen riesigen begehbaren Kühlschrank auch Kühlhaus genannt, (ein Traum für alle Männer) ;p – In diesem könnt den ganzen Fisch unterbringen, aber auch Lebensmittel die ihr aus der Heimat mitgebracht habt, können hier gelagert werden.

Grundsätzlich hat auch jedes Haus eine eigene Gefriermöglichkeit, fragt einfach beim Betreiber nach.

Herrlich, einfach bei gutem Wetter ein Nickerchen im Boot zu machen, doch aufgepasst einer muss Wachbleiben… die Drift kann nicht selten so bei 3 Km/h liegen… da ist man schnell wieder an Land oder in Spitzbergen oder einfach nicht mehr da!

Ein Perfekter Angeltag

Ein Perfekter Angeltag

Noch einen Vorteil hat diese Anlage, Magne besitzt einen eigenen Angelshop direkt in der Anlage, jeder Gast erhält 25% Ermäßigung! Leider vergisst Magne immer diesen Shop zu erwähnen… tztztz wir haben 2 Wochen lang teuer im Touri-angelshop eingekauft, aber nungut nächstes Jahr wissen wir Bescheid.

der Betreiber vom Hav-Fiske

“der Betreiber vom Hav-Fiske”

Das Highlight der Reise war eine Party, die von Magne organisiert wurde, diese Partys finden regelmäßig statt, dieses mal war das Motto Country-Live.Musik, eine bessere Möglichkeit die Norweger kennen zu lernen gibt es nicht, nach ein paar Bier sind die gar nicht mehr so Schüchtern. Wir feierten solange wir durften, das ist in der Regel so bis 1:00 Uhr morgens, wer also lange wartet und erst gegen 23:00 Uhr auf so eine Party geht, wird sicher schnell wieder diese auch verlassen. Ãœbrigens die Partys auf den (Deutschland/Dänemark nach Norwegen) Fähren gehen meist die ganze Nacht. 😉

Möwe auf Anflug

(Raub) Möwe auf Anflug

Insgesamt waren die 2 Wochen ein wunderbares Erlebnis, Sonne, Fisch und nette Norweger, auch die anderen Gäste waren Super! Schönen Gruß an dieser Stelle an die Österreicher.

Auch konnten wir Herrn Palm kennen lernen, wenn ihr einen Mann namens “Palm” -(ehemals Palm Reisen) vor Ort antrefft, fragt ihn nach seinen Heilbuttstellen!

Den Rest sollen meine Bilder erzählen, davon gibt es wirklich genug! (click auf die Norwegenflagge)

Norwegen Smøla 2009 - zur Picasa Gallerie

Norwegen Smøla 2009 – zur Picasa Gallerie

Viel Spass beim gucken  euer besuche Norwegen Team!

Ein kurzes Statement zur Fahrt welche uns über die Vogelfluglinie führte. (Hamburg – Dänemark – Schweden – Norwegen)

Wir fahren auf der Vogelfluglinie…

…nieeeee wieder, warum? Für alle ungeduldigen Norwegenfans die sich eine Tour auf der Vogelfluglinie antun wollen, denen sage ich “lasst es sein”! Wer nur bis Oslo fährt, oder grundsätzlich im Wohnmobil reisst und dabei die Gegend erkunden möchte, wer sparen möchte an zeit und Geld, ja der kann und soll diese Vogelflug-Tour fahren. Wer ausgeruht in Norwegen ankommen möchte und den einen oder anderen Euro mehr in der Urlaubskasse hat, soll und muss mit einer Fährverbindung reisen. (z.b. Color-Line oder Stena-Line) Vogelflugliniedie Tour ist nicht besonders sehenswertquälende Extrastunden im Auto + sie ist nur geringfügig billiger (im vergleich zu einer Fährfahrt) + etwas schneller ( zu Kiel/Oslo oder Dänemark/Oslo) Fähren –  etwas Teurer+ Traumhafte Fahrt durch den Oslofjord + mit Kabinenbuchung ist der Fahrer ausgeschlafen!!! + Die Partys und Veranstaltungen sind wirklich sehenswert + Shopping für Geschenke 😉 + es gibt gute Kombi Pakete (Fähre und Unterkunft in Norwegen)