Ob Du einen Angelschein oder Angelerlaubnis benötigst hängt von einigen Faktoren ab. Wir wollen euch kurz und knapp erläutern, wann ein Angelschein benötigt wird und wann nicht. Wenn ihr dann Informiert seid und loslegen wollt, stimmt euch für einen Angelurlaub ein.
Weitere Reiseberichte Angeln in Norwegen Wir wünschen euch einen erholsamen und erfolgreichen Angelurlaub, ob mit oder ohne Angelschein.


Man braucht KEINEN Angelschein wenn:

  • Küstennah im Salzwasser fische (Fjord)
  • im Atlantik fische
  • für den Eigenbedarf fische

Ich brauche eine Angelschein, wenn ich:

  • über 16 bin und im Süßwasser (Fluss/See) fischen möchte
  • im Süßwasser nach Lachs, Meerforelle oder Wandersaibling fischen möchte

Wenn Du einen Angelschein für Süßwasser benötigst, kannst Du ihn direkt online bestellen.
Unter https://www.inatur.no/om/fiskekort kann die Erlaubnis beantragt werden.

Vernünftige Angelausrüstungen müssen nicht teuer sein, seht selbst. Alles was man wissen muss zum Thema Angelausrüstung.

Egal ob ihr im Salzwasser oder Süßwasser angeln wollt, beachtet bitte die Mindestmaße und die Regelung zur Ausfuhr.
Es ist nicht gestattet, mehr als 15 kg Fisch oder Fischprodukte pro Person auszuführen. Die Ausfuhrquote gilt für in norwegischen Küstengewässern durch Sportangeln erbeuteten Fisch. Süßwasserfisch, Lachs, Forelle und Saibling sind von der Ausfuhrquote nicht betroffen. Die Ausfuhrquote steht der zusätzlichen Ausfuhr eines ganzen Fisches (Trophäenfisch) über die Quote hinaus nicht im Wege. Nähere Auskünfte erteilt das Norwegische Fischerei- und Küstenministerium (Fiskeri- og kystdepartementet).

(Visited 174 times, 1 visits today)