Urlaub in Norwegen

REISEZIEL:

Norwegen ist – die Insel Spitzbergen mitgerechnet – größer als Deutschland und hat 4.985.900 Einwohner (Januar 2012). Norwegen gehört zu den Ländern mit dem höchsten Lebensstandard weltweit.

Hauptstadt:

Oslo
Zum Webauftritt Oslo

ANREISE UND FORMALITÄTEN:

Neben Flügen nach Oslo, Bergen und Stavanger gibt es auch zahlreiche Fährverbindungen nach Norwegen. Eine direkte Verbindung auf der Strecke Kiel-Oslo bieten Color Line und Stena Line. Weitere Fährverbindungen bestehen von Dänemark aus, Ausgangshäfen sind dabei Hirtshals, Frederikshavn und Hanstholm. Deutsche brauchen für einen bis zu drei Monaten langen Aufenthalt einen gültigen Personalausweis. Die Zollbestimmungen bei der Einreise sind streng, vor allem bei alkoholischen Getränken und Tabakwaren sollte man im Urlaub nicht zuviel mitnehmen.

KLIMA UND REISEZEIT:

Im Sommer können die Temperaturen 20 bis 30 Grad erreichen.  Norwegens Westküste hat für diese nördliche Breite ein ausgesprochen mildes und feuchtes Klima. Der Grund dafür ist der Golfstrom, der relativ warmes Wasser aus niederen Breiten bis weit nach Norden strömen lässt.  Die Küste bleibt deshalb auch den gesamten Winter über weitgehend eisfrei. Die Stadt Bergen zum Beispiel gehört zu Europas regenreichsten Städten.

UNTERKÃœNFTE:

Es gibt Hotels und Campingplätze unterschiedlichster Standards, Ferienhäuser und Bed & Breakfast-Ãœbernachtungen. Viele Campingplätze vermieten auch Hütten.

WÄHRUNG:

Ein Euro sind etwa 7,38 Norwegische Kronen (Stand: November 2012). Mit der deutschen EC Karte kann an den meisten Automaten Geld abgehoben werden. Kreditkarten werden fast überall akzeptiert.

SPRACHE:

Norwegisch und Samisch. Englisch wird fast überall gut verstanden, Deutschkenntnisse sind ebenfalls verbreitet – allerdings sollte man ein paar wörter auf Norwegisch können, das hilft! .

(Visited 4 times, 1 visits today)