X

Angelkasten für Norwegen der Plano PLA 1374

Plano 1374 Angelkasten


Angelkasten Plano 1374 – getestet und für Gut befunden.

Um auf dem Wasser alles Wichtige zum Angeln dabei zu haben, benötigt man eine Tasche oder einen Gerätekasten. Gerade in Norwegen, auf dem Atlantik, kann man nicht so einfach mal eben Ausrüstung herbeiholen die nicht mitgenommen wurde.

Wir wollen heute mal den Plano 1374 Gerätekasten genauer betrachten. Kann dieser Angelkasten eine Hilfe auf hoher See sein?

Der erste Gesamteindruck.

Der Angelkasten Plano 1374 schaut aus wie er aussehen soll, viel Kunststoff und wenig Metall. Wenig Metall ist von Vorteil, da der Salzgehalt im Atlantik sehr hoch ist. Der Kunststoff ist kein Weichling, sieht hochwertig aus und fühlt sich auch so an. Die Box steht sicher, nichts wackelt oder verbiegt sich im gefüllten Zustand ( ca. 10 Kilo). Normale Wasserpfützen im Boot stören nicht mehr, die Stehhöhe ist hoch genug das normalerweise kein Wasser eindringen sollte.

Ein wenig zu viel Glanz, fast schon zu schade für den Angelausflug auf hoher See.

Der obere Verschluss

Der Deckelverschluss ist sehr leichtgängig dennoch wirkt er Stabil und Zuverlässig. Mit ihm kann man den oberen Teil der Gerätekasten öffnen, zum großen Stauraum. Dieser Verschluss muss das gesamte Gewicht halten wenn die Box voll ist, er schaut so aus als ob er das kann.

Der vordere Verschluss

Die große Frontplatte vom Plano 1374 ist Transparent, sie verschließt 4 Geräteboxen im Bauch vom Plano. Die Platte wird mit 2 Klickverschlüssen gehalten,
die leichtgängig sind. Zwar muss man immer zwei Verschlüsse öffnen oder schließen, doch geht das so leicht und schnell das es nicht zum Nachteil ausgelegt werden sollte.

Geräteboxen Verschluss

Die 4 Geräteboxen im Plano haben eine erstklassigen Verschluss, anders als bei normalen Kunststoff Boxen. Der Verschluss hat eine Mechanik die sich leicht öffnen und schließen lässt. Nicht eine dieser billigen Klicklösungen die nach 3 Monaten abbrechen.

Plano 1374 Gerätekasten Stauraum

Im oberen Fach bekommt man eine Menge hinein. Auf dem Bild kann man gut erkennen wie klein die Multirolle aussieht. Wer die Penn Multirolle kennt, weiß wie groß diese eigentlich ist. Auch die gelbe Stationär Rolle wirkt auf dem Bild klein, obwohl sie eine ganz normale Rollengröße hat, wie man sie zum
Spinnfischen benötigt. Man bekommt außerdem eine normale Softgetränk  Literflasche unter, auch das Filetiermesser nimmt nicht viel Platz ein. Im Deckel ist noch ein Fach eingearbeitet in dem man Haken oder Sprengringe/Wirbel verstauen kann. Das macht Sinn – so muss man nicht immer die Boxen hervor holen,
wenn mal eine Montur abgerissen ist. Es würden sogar kleinere Pilker oder Blinker hineinpassen.

Plano Geräteboxen PLA2-3750 ProLatch

(es passen auch alle PLA2-37 Serien) Die 4 Geräteboxen bieten mehr als ausreichend Platz, für das benötigte Sortiment auf hoher See oder beim Brandungsangeln. Man kommt immer gut an die Geräteboxen, nichts hakt oder klemmt. Das öffnen geht kinderleicht und die Fächer lassen sich unterschiedlich anordnen, wie man es üblicherweise auch von Geräteboxen gewohnt ist

Die Geräteboxen sind Weichköder resistent, gerade beim langen lagern ist das entscheidend.

Preis und Bezugsquellen

Die Plano Gerätebox 1374 bekommt man schon ab 57,90€ +Versandkosten. Einige Deutsche Online-Shops bieten diesen Gerätekasten zum Verkauf an. Üblicherweise kommt diese Box aus den Vereinigten Staaten, wer einen Urlaub in die USA plant, sollte sich einen Gerätekasten von Plano mitbringen. (Walmart)

Fazit

Wir habe im besuche-norwegen.de Team bereits einen anderen Plano Angelkasten im Einsatz, seit 10 Jahren. Normale Gebrauchsspuren sind zu erkennen, aber keine defekte oder andere Abnutzungen. Auch bei diesem Gerätekasten von Plano haben wir ein sehr gutes Gefühl was die Haltbarkeit  angeht, praktisch ist er auf jeden Fall!

Mit 57,90€  ist er eine Kaufempfehlung. (Mittlerweile kostet der Angelkasten 96€)

(Visited 323 times, 3 visits today)

Comments are closed.